PEKIP® (Prager-Eltern-Kind-Programm)

Der nächste Kurs beginnt am 04. November 2022 für August/ September geborene Kinder.

  • Die Treffen finden einmal pro Woche statt. 
  • Freitag: 1. Kurs - 9.00 - 10.30 Uhr und 2. Kurs - 11.00 - 12.30 Uhr.
  • Die Kursgebühr pro Block beträgt 100€.
  • Ein Kursblock umfasst 10 Treffen.
  • Die Gruppe ist geschlossen und kann nach Möglichkeit das ganze erste Lebensjahr zusammen bleiben.

PEKiP® begleitet Euch und Euer Baby mit Spiel- und Bewegungsanregungen durch das erste Lebensjahr.

PEKiP® heißt:

  • die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse Deines Kindes wahrzunehmen
  • dein Kind zu eigener Aktivität ermuntern
  • Deinem Baby erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen
  • Zeit zum Austausch mit anderen Eltern und der Gruppenleiterin

 

Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) zielt darauf ab, das Kind bei einer freien und aktiven Entwicklung zu unterstützen.

Im Mittelpunkt stehen Spiel- und Bewegungsanregungen, die durch eine zertifizierte Gruppenleitung den Eltern vermittelt werden.

Im gemeinsamen Spiel von Eltern und Babys bestimmt das Baby mit seinen individuellen Kompetenzen und Bedürfnissen das Spielangebot. Durch das gemeinsame Erleben von Bewegung, Spiel und Freude wird die feinfühlige Interaktion zwischen Eltern und Kind unterstützt.



Alle Bilder sind Urheberrechtlich geschützt und laufen unter der Lizenz des PEKiP® e.V., Verein für Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr, Brunhildenstr. 42, 42287 Wuppertal-im Nachhinein

Bei uns sind Sie richtig

  • wenn Sie Ihre Eltern- Kind- Beziehung fördern möchten
  • wenn Sie nach einem wöchentlichen Angebot mit Ihrem Baby suchen
  • wenn Ihr Baby bei Kursbeginn 8 Bis 10 Wochen alt ist
  • wenn Sie Ihr Kind in seiner Entwicklung unterstützen möchten
  • wenn Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Eltern austauschen wollen
  • wenn Sie Ihr Kind bei den Kontakten zu anderen Kindern unterstützen möchten

 

Bei uns haben Sie die Möglichkeit

  • in einer festen Gruppe zusammen zu kommen (8 Erwachsene und deren Kinder, die altersgemäß möglichst nahe beieinander liegen)
  • sich einmal in der Woche für 90 Minuten besondere Zeit für Ihr Baby zu nehmen
  • über das gesamte erste Lebensjahr ihres Kindes begleitet zu werden
  • ihrem Baby Impulse zu bieten, damit es eigenständig, aber immer in Kontakt mit ihnen lernen kann
  • die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse im jeweiligen Entwicklungsstand des Babys wahrzunehmen und zu begleiten
  • Ihrem Baby erste soziale Kontakte zu ermöglichen
  • die Beziehung zwischen Ihnen und ihrem Kind zu stärken
  • individuelle Themen in einer vertrauten Umgebung zu besprechen und Erfahrungen auszutauschen
  • von einer ausgebildeten und zertifizierten Gruppenleiterin beraten und unterstützt zu werden

Mein Name ist Elisa Fehrmann,  

Seit meinem Studienabschluss für Soziale Arbeit 2013 bringe ich mein Wissen und meine Erfahrungen auf diesem Gebiet erfolgreich in unterschiedlichen Einrichtungen in Dresden ein. In meiner täglichen Arbeit als Sozialpädagogin ist es mir wichtig, die jeweils eigene Wirklichkeitskonstruktion der Familien anzuerkennen und in einer von Respekt getragenen, vertrauensvollen Betreuungsbeziehung vorhandene Kompetenzen in den Vordergrund zu rücken und auszubauen.

In der PEKiP®-Arbeit liegt mein besonderer Fokus auf der Eltern-Kind-Beziehung. Ich möchte Eltern mit ihren Babys im sensiblen Prozess des Zusammenwachsens kompetent begleiten, ihnen Raum geben für Zuwendung, Zärtlichkeit und Zeit. Ich möchte Eltern unterstützen, ihr Baby in seiner momentanen Befindlichkeit und Entwicklung wahrzunehmen und durch gezielte Spielanregungen zu begleiten und zu fördern. Denn jedes Kind ist einzigartig, und braucht Zeit, um eigenständig seine Umwelt zu entdecken und in der Gruppe Erfahrungen mit Gleichaltrigen zu machen. In Gesprächen und im Erfahrungstausch mit anderen Müttern & Vätern möchte ich die Eltern in der neuen Lebenssituation stärken.

Häufige Fragen

Was sollte ich zum PEKiP®-Kurs mitbringen?
  • Etwas zum Trinken für die Mutter/Vater und ggf. für das Baby
  • Leichte Kleidung für den Elternteil, da es im Raum sehr warm ist (ca. 25 °C)
  • Wechselkleidung für beide, wenn mal etwas daneben geht
  • eine Decke/Handtuch/Unterlage für das Baby zum Drauflegen und/ oder Einwickeln
  • ein kleines Handtuch/Spucktuch
Kann ich mit meinem/ er PartnerIn gemeinsam an den Gruppentreffen teilnehmen? Oder abwechselnd?

Wenn es Ihnen aus organisatorischen Gründen nicht anders möglich ist, ist es okay, wenn sich die Eltern abwechseln.

Da PEKiP® aber ein Angebot ist, das auf ein Elternteil mit Baby abgestimmt ist, bitte ich Sie, nicht gemeinsam zu den Treffen zu kommen. Für die Gruppe ist es auch schwierig, wenn ein „Kleingrüppchen“ innerhalb der vertrauten Gruppe existiert.

Kann ich als Vater/Oma/Tante mit dem Kind einen PEKiP®-Kurs besuchen?
Grundsätzlich ja, wenn Sie mit dem Kind sehr vertraut sind und auf dessen Bedürfnisse eingehen können.

In welchem Alter kann mein Baby mit PEKiP® beginnen und wann sollte ich uns anmelden?

Prinzipiell kann PEKiP® mit Babys begonnen werden, die erst 4 bis 6 Wochen alt sind und ihr Geburtsgewicht wieder erreicht haben. Meine Kurse starten in der Regel erst ab 8 bis 10 Wochen, da ich der Überzeugung bin, dass jüngere Babys zunächst Zeit und Geborgenheit bei ihren Lieben benötigen, um in ihrem neuen Leben anzukommen.

Sie sollten sich für einen passenden Kurs anmelden, nachdem ihr Baby geboren wurde.

Ist ein späterer Einstieg auch möglich?

Ja. Während des ersten Lebensjahres des Kindes bietet sich der Besuch eines PEKiP®-Kurses an. Die Spiel- und Bewegungsanregungen richten sich immer nach dem Entwicklungsstand des Kindes/der Gruppe. Ein Einstieg, beispielsweise ab dem 6. Monat, wenn das Kind mobiler ist und die Eltern-Kind-Beziehung gefestigter ist, bietet sich genauso an.

Die Kursleiterin informiert Sie, sobald ein passender Einstieg sinnvoll ist und es die Gruppenkonstellation zulässt.

Kann ich auch mit meinem zu früh geborenen Baby oder meinem Baby mit besonderen Bedürfnissen einen PEKiP-Kurs besuchen?

Um den für Sie und Ihr Baby passenden Kurs zu finden, richten Sie sich bitte nach dem errechneten Geburtstermin Ihres Kindes. Gerade für Babys, die einen schweren Start ins Leben hatten, ist die PEKiP®-Stunde ein Ort, an dem man sich gemeinsam mit anderen jungen Familien über neue Entwicklungsschritte freuen oder anstrengende Phasen teilen kann. Spielen gibt uns allen Kraft und lässt uns die Sorgen für einen Moment vergessen. Daher ist PEKiP auch gut geeignet für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, hier richtet sich die Kurseinteilung nach dem momentanen Entwicklungsstand des Kindes, darf also auch gerne über 1+ x sein.

Was ist, wenn ich mich zu einem Gruppentreffen verspäte? Oder früher gehen muss?

Kein Problem. Kommen Sie bitte immer genau so, dass es zu den Bedürfnissen Ihres Babys passt. Wenn es erst noch schlafen oder in Ruhe zu Ende trinken möchte, kommen Sie lieber später und dafür entspannt und in Spiellaune hier an, als sich abzuhetzen und den Rhythmus des Babys zu übergehen. Sofern sich ein Kommen für Sie noch lohnt, sind Sie jederzeit noch willkommen! Ebenso entscheiden Sie selbst, dass Sie das Treffen für sich und Ihr Baby beenden wollen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Baby sich nicht mehr wohlfühlt in der Gruppe und mit den Anregungen.

Zahlt meine Krankenkasse uns die Teilnahme am PEKiP®?

Zurzeit bezuschussen einige Krankenkassen die Teilnahme am PEKiP als Präventionskurs bzw. Kurs für junge Familien, z.B. AOK Plus (Gutschein vor Kursstart). Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse. Sie können eine Teilnahmebescheinigung erhalten, die Sie auf jeden Fall versuchsweise bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Warum sollen die Babys beim PEKiP® nackt sein?

Babys fühlen sich in der Regel ohne einengende Kleidung und dickes Windelpaket zwischen den Beinen sehr wohl, bewegen sich viel intensiver und spontaner. Es kommt nicht selten vor, dass Babys eine neue Bewegung das erste Mal beim PEKiP ausprobieren. Sie können außerdem über ihre Haut die Berührungen der Eltern und der anderen Babys sowie auch die Materialien, auf denen und mit denen sie spielen, ausgeprägter wahrnehmen. Über die Haut als größtes Sinnesorgan erschließen sich dem Baby viele Umweltinformationen, die die Entwicklung anregen.

Der Gruppenraum ist mit ca. 25° C warm genug zum Spielen ohne Kleidung, was zu Hause meist schwer zu erreichen ist.

Zum Wegwischen kleiner “Pfützen” werden immer Wassereimer und Lappen bereitgestellt. Nach Ende der Stunde werden die Matten und Spielzeuge komplett gereinigt.

Bei Anregungen und Spielen, bei denen das Baby auf dem Körper der Mutter/ des Vaters liegt, kann eine Windel benutzt werden oder ein Tuch unter dem Po des Babys mit hochgenommen werden.

Wollen Sie ihr Kind nicht ohne Windel spielen lassen oder fühlt es sich nackt selbst nicht wohl, können Sie mich gern ansprechen.

Wie lange dauert ein Treffen?

Das PEKiP®-Treffen findet einmal pro Woche statt und dauert 90 Minuten, wobei das An- und Ausziehen Teil der PEKiP®-Zeit ist. Es finden in der Regel 10 Treffen pro Block statt. PEKiP®-Kurse werden über das gesamte erste Lebensjahr des Kindes angeboten oder bis es sicher und frei zu gehen beginnt.

Die Betreuung für mein älteres Kind ist ausgefallen – kann ich es ausnahmsweise zum Gruppentreffen mitbringen?

Nein. Wenn mal keine Betreuung für Ihr älteres Kind organisierbar sein sollte, dann lassen Sie bitte ein Treffen ausfallen. Ältere Kinder in der Gruppe langweilen sich in der Babygruppe erfahrungsgemäß schnell und fordern dann Aufmerksamkeit ein, lenken die Babys sehr ab und können auch in ihrer Lebendigkeit und kindlichen Unbekümmertheit eine Gefahr für liegende Babys darstellen und zu Anspannung führt.

Mein Baby ist krank – dürfen wir trotzdem in die Gruppe kommen?

Das kommt auf die Krankheit und ihren bisherigen Verlauf an. Wenn das Baby gerade erst krank geworden ist, kommen Sie bitte nicht in die Gruppe. Sie wissen dann noch nicht sicher, um was es sich handelt (z.B. fangen auch Windpocken mit Erkältungsanzeichen an) und die Ansteckungsgefahr ist zu Beginn am größten. Wenn das Baby aber z.B. schon länger einen klaren Schnupfen hat oder etwas hustet und kein Fieber hat, können Sie teilnehmen, sofern es dem Baby dabei trotzdem gut geht.

Was passiert, wenn der Kurs oder einzelne Einheiten aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden?

Sollte der Kurs oder einzelne Einheiten aus gesundheitlichen Gründen durch die Kursleiterin abgesagt werden, so werden die abgesagten Einheiten in Absprache mit den TeilnehmerInnen nachgeholt

Kann ich Stunden nachholen, wenn mein Kind und ich wegen Krankheit oder Urlaub ausfallen?

Leider nein, der PEKiP® Platz ist ausschließlich für Sie und Ihr Baby reserviert. Daher kann die Stunde nicht in einem anderen Kurs nachgeholt werden.

Wie melde ich mich zum PEKiP-Kurs an?

Sie können sich bei uns für einen PEKiP®-Kurs erst anmelden, wenn Ihr Kind geboren ist.
Im Sekretariat unserer Geschäftsstelle nimmt Ulrike Hardy gern Ihren Anruf entgegen oder bestätigt Ihre Anmeldung per Mail.

Falls alle Plätze für den nächsten Kurs bereits voll sind, gibt es eine Warteliste. Sie haben dann die Möglichkeit bei Absagen nachzurücken oder zu einem späteren Zeitpunkt einzusteigen. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Gibt es Unterstellmöglichkeiten für Kinderwagen?

Bitte beachten Sie: Kinderwagen können vor Ort nur draußen vor dem Gebäude oder im Hof der Kita des Hauses untergebracht werden! Das Abstellen innerhalb des Gebäudes ist leider nicht möglich. Empfohlen wird daher ein Schloss und eine Plane für den Wagen mitzubringen oder per ÖPNV zu Fuß mit Tragehilfe/Tragetuch bzw. Auto anzureisen.

Fachinformationen

Lernen und lernen lassen - von Anfang an

Das Prager-Eltern-Kind-Programm basiert auf den Erkenntnissen des Prager Psychologen Jaroslav Koch, der auf der Grundlage seiner Forschungen in den 1970er Jahren Spiel- und Bewegungsanregungen für Kinder im 1. Lebensjahr entwickelte. Darauf aufbauend konzipierten (1973) Prof. Dr. Christa Ruppelt und Prof. Dr. Hans Ruppelt mit Mitarbeiterinnen das wissenschaftlich begleitete sozialpädagogische Gruppenprogramm für Eltern mit ihren Babys.

Im Mittelpunkt der Gruppenarbeit stehen die PEKiP®-Spiel- und Bewegungsanregungen, die durch eine zertifizierte Gruppenleitung den Eltern vermittelt werden. Im gemeinsamen Spiel von Eltern und Babys bestimmt das Baby mit seinen individuellen Kompetenzen und Bedürfnissen das Spielangebot. Durch das gemeinsame Erleben von Bewegung, Spiel und Freude unterstützt das PEKiP die feinfühlige Interaktion zwischen Eltern und Kind. 

 

Die PEKiP®-Gruppenleitung begleitet den Erfahrungsaustausch über Erlebnisse mit dem Kind innerhalb und außerhalb der Gruppe. Entwicklungs- und Erziehungsfragen aus dem Alltag junger Familien werden aufgegriffen und geben Eltern Orientierung und Begleitung in vielerlei Entscheidungsfragen. Zusätzlich ermöglichen Kontakte in der Gruppe einen Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern. Die Kinder erleben erste soziale Beziehungen zu Gleichaltrigen im Beisein ihrer Eltern.

In der PEKiP®-Gruppe treffen sich Eltern mit ihren Babys ab der 4.-6. Lebenswoche, auch ein späterer Einstieg ist möglich. Die Babys sind im gleichen Alter. Zu einer Gruppe gehören 6 - 8 Erwachsene mit ihren Babys. Die PEKiP®-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammenbleiben. Die Gruppentreffen finden einmal pro Woche in einem warmen Raum statt und dauern jeweils 90 Minuten. In dieser Zeit sind die Babys nackt, damit sie sich freier bewegen können. Die PEKiP®-Gruppe wird von einer ausgebildeten und zertifizierten PEKiP®-Gruppenleitung geleitet.

Aktuelles

PEKIP startet wieder in der LOUISE!

21. Jul 2022
·
von Jens Fehrmann
    Categories:
  1. Eltern-Kind-Gruppen
  2. Freizeit gestalten
  3. Für Familien
  4. LOUISE - Das Haus für Kinder, Jugendliche und Familien

Der 14. Dresdner Entencup 2022: Ente … fertig … LOS!

11. Jul 2022
·
von Jens Fehrmann
    Categories:
  1. Für Familien
  2. Für Kinder
  3. Helfen Sie mit
  4. Kita Tabaluga

Endlich Sommerferien!

15. Jun 2022
·
von Ricarda Juros
    Categories:
  1. Freizeit gestalten
  2. Für Kinder
  3. Jugendliche und junge Erwachsene
  4. LOUISE - Das Haus für Kinder, Jugendliche und Familien
  5. Offener Kinder- und Jugendtreff in der LOUISE

Garteneinsatz in der LOUISE

16. Mai 2022
·
von Karolin Fischer
    Categories:
  1. Eltern-Kind-Gruppen
  2. Für Familien
  3. Für Kinder
  4. Jugendliche und junge Erwachsene
  5. Kita Louise
  6. Kontaktstelle für werdende Eltern
  7. LOUISE - Das Haus für Kinder, Jugendliche und Familien
  8. Offener Kinder- und Jugendtreff in der LOUISE
Die Seite wurde von Pixeltheke und Tommyfrog erstellt.