Spendenaktion Georg-Arnhold-Bad: Hunderte baden nachts im Freibad

veröffentlicht am 14.08.2018
von Jens Fehrmann

Die Sächsische Zeitung (SZ) schrieb am 04.08.2018 auf Seite 12:


Zitat: "Hunderte baden nachts im Freibad

Um 22 Uhr noch 30 Grad - was liegt da näher als zu baden? Das Georg-Arnhold-Bad rief zum Nachtbaden - und tausende kamen am Freitag. Schon gegen 21.30 Uhr waren die Becken voll mit bestens gelaunten Leuten.

Vor dem Eingang, an der Rutsche und am Cocktailstand bildeten sich Schlangen. Musik vom DJ-Pult wummerte durchs Freibad. Im Strudelbecken gab es eine Polonaise. Campino von den Toten Hosen schickte eine Videogrußbotschaft: die bejubelt wurde. Sein nächtlicher Badbebesuch vor zwei Monaten der Grund für dieses Nachtbaden.

Zu Beginn des Nachtbadens übergaben der Bäder-GmbH Chef Matthias Waurick und Sportbürgermeister Peter Lames zwei Schecks über je 2500 Euro an die DRK Wasserwacht und Malwina e.V. Das Geld hatten die Toten Hosengespendet. "

Quellenangabe: Sächsische Zeitung 04.08.2018 (SZ/kde) Foto: Rene Meinig

Zurück

Die Seite wurde von Pixeltheke und Tommyfrog erstellt.